Urlaub in Rheinsberg 

Fernab von aller Hektik findet man in dem (kleinen) Barockstädtchen Rheinsberg, wunderschön am Grienericksee der südlichen Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, alles für einen erholsamen,  gelungenen Urlaub.

Das Schloss, in dem Friedrich der Große in jungen Jahren gelebt hat, mit seinem Museum und den einladenden Parkanlagen sind schon allein eine Reise wert.

Gleich neben dem Schloss findet man den Hafen. Von hier aus kann man bequem mit einem Fahrgastschiff die ausgedehnte Seenlandschaft erleben, oder aber selber ein Boot mieten.

Das historische Strandbad ist auch heute noch in Betrieb und einige der gut erhaltenen Villen aus der Jahrhundertwende sind vom See aus oder dem Spazierweg zu sehen. Es finden sich gut geführte kleine Lokale und Cafes im Ortskern bei der schönen Kirche, oder einige Schritte weiter direkt am Ufer, dort sollte man bei einem guten Glas Wein den Sonnenuntergang geniessen.

Das gesamte Jahr über, aber vor allem in den Sommermonaten, finden hier klassische Konzerte statt, im Spiegelsaal des Schlosses oder auch open-air das Festival der Jungopernsänger im Heckentheater.

Das Kurt -Tucholsky -Museum- und -Archiv ist nicht nur für Literaturinteressierte lohnend, bietet es doch einen Einblick in die Geschichte Rheinsbergs und seinen interessanten Gästen.

Das Keramikmuseum weist auf die größte Keramikmanufaktur Preußens hin.

Rheinsberg liegt in einer reizvollen Landschaft mit viel lichten Wäldern und kann über ein gut ausgebautes Radnetz erkundet werden. Wer Flusspfade liebt, kann mit dem Paddelboot bzw. Kajak den Rhin von Rheinsberg aus hinunterfahren.

In der Umgebung gibt es viele lohnende Ziele für Tagesausflüge, beispielsweise die Fontanestadt Neuruppin. Nirgends aber – so finden wir jedenfalls –  ist es idyllischer und schöner als in Rheinsberg!

Vielleicht ist die besondere Atmosphäre Rheinsbergs nicht nur der Landschaft, sondern vor allem seinen so freundlichen Bewohnern und den glücklichen Gästen zu verdanken.